Ojos de Salar, Chile


Die Snowboards müssen zurück gegeben werden, also ein letztes Mal zurück nach San Pedro und noch schnell einen kleinen Snack im Cafe. Jetzt wird es längere Zeit keine Einkehr mehr geben.

Auf der Route liegen kleine Lagunen inmitten von Salz bedeckten Flächen. Die Natur wechselt

in kleinen Schattierungen - die hohen, imposanten Vulkane immer im Blick.

Die Lagunen Ojos de Salar, sind wie der Name schon sagt, wie zwei (dunkle) Augen inmitten der Salzwüste. Kleine tiefe und kalte Seen - die Kinder beschließen sofort Schwimmen zu gehen. Die kurze Unsicherheit, ob gefährlich oder nicht können wir guten Gewissens überwinden - weitere Touristen testen für uns vor. Die Kids sind beschäftigt - wir können uns beruhigt um unser Nachtlager kümmern. Der Platz ist zu schön und zu magisch um dort nicht zu schlafen.

Mit Anians Drohne bekommen wir einen unfassbaren Eindruck von weit oben. Die Papas grillen Würstl, für die „Großen“ gibt es Steak und selbstgemachte Guacamole. Die Avocados ein Traum hier. Die Sonne geht unter, der Mond geht auf und taucht die Landschaft um uns herum in die schönsten Farbflächen und Umrisse. Das Gefühl so klein zu sein in all dieser Stille und endlosen Landschaft lässt ein zufriedenes und entspanntes Lächeln auf unseren Gesichtern zurück.


142 Ansichten