Laguna Azul, Argentinien


Ein neuer Rekord wird von uns heute aufgestellt: wir schaffen zwei Grenzübergänge an einem Tag. Zuerst kreuzen wir von Argentinien nach Chile an dem altbekannten Übergang und die Mädchen freuen sich, die verschmuste Katze aus der Grenzstube wieder zu treffen. Dann durchqueren wir die 250 km in Chile und finden in aller Einsamkeit noch eine Zapfsäule mit billigem Sprit. Bevor wir wieder nach Argentinien reisen können, müssen wir aber nochmals über die Magellanstraße. In Dunkelheit erreichen wir den stark frequentierten Grenzübergang in das achtgrößte Land der Erde. Es gibt nicht mal eine Straßenlaterne, so dass wir gezwungen sind, mit Taschenlampen den Weg über die Landstraße ins Grenzhäuschen zu finden. Nichts ist koordiniert, keine Parkplätze, so dass jeder das Auto irgendwo stehen lässt, das gleiche Chaos auch bei dem Papierkram. Wir sind ein wenig genervt und bleiben gleich wenige Kilometer nach der Grenze an der Laguna Azul stehen, die wir leider bei Nacht nicht sehen können...


70 Ansichten