Flughafen Hartsfield-Jackson, Atlanta


Der neunstündige Flug von Buenos Aires nach Atlanta vergeht eigentlich relativ schnell, doch die Klimaanlage im Flugzeug ist auf gefühlte 0°C eingestellt. Wir mümmeln uns in die Decken ein und kommen bei schwüler Hitze um 5:30h an. Die Einreise bzw. der Transit in den USA gestaltet sich dieses Jahr nochmal schwieriger, unglaublich langwierig, aufwendig und selbst, wenn wir den Flughafen nicht verlassen hätten, müssten wir den kompletten Einreisecheck durchmachen. Die Amerikaner haben aber alles gut organisiert, unsere Kinder bekommen bei der Passkontrolle zehn Lollies geschenkt und wir können endlich mit einem Mietwagen den größten Flughafen der Welt (über 100 Mio. Passagiere pro Jahr) verlassen.

Diesen Tag haben unsere Kinder schon lange erwartet, weil wir endlich wieder - laut Lavinia- den besten Burger der Welt essen können. Jeder darf nochmal seine Lieblingsdinge in den USA tun, mit gewaltigem Schlafmangel. Die Sightseeingtour durch Atlanta und dem Hauptsitz von Coca Cola ist etwas enttäuschend, deshalb entscheiden sich die Kinder bald für ein Nickerchen auf dem Rücksitz.

Zurück zum Flughafen, Mietwagen abgeben, Security Check und Boarding mit Delta DL 130 nach Munich... Mama und Papa Eltern haben ein mulmiges Gefühl im Bauch und nur unsere Kinder können es kaum erwarten wieder in den Flieger zu steigen...


202 Ansichten