Nazca, Perú

Wednesday, February 22, 2017

Das nächste Weltkulturerbe wartet auf uns in der Pampa Colorado: Die Nazca Linien. Auf einer Fläche von 500 qkm befinden sich mehr als 800 gerade Linien, 300 geometrische Figuren und 70 Bilder, die in den Wüstenboden schon wahrscheinlich 900 v. Ch. gescharrt worden sind (Geoglyphen). Die Gründe dafür oder deren Bedeutung sind bis heute eines der Mysterien der Menschheit und deren ganzes Ausmaß nur von der Luft aus ersichtlich.

 

Wir entscheiden uns für den netten, kleinen Aussichtsturm, der den Blick auf etliche Linien sowie auf drei Bilder erlaubt: den Frosch, den Baum und die Eidechse, deren Schwanz 1936 beim Bau der Panamericana durchtrennt wurde. Bei 37 Grad Wüstensturm kommen wir irgendwo im nirgendwo an und sind gespannt auf den Ausblick. Ein bisschen mulmig ist uns zumute, da der Turm bei dem starken Wind recht wackelig erscheint. Aber alles geht gut und wir saugen die mystische Magie, die von diesem Ort ausgeht, in uns auf ;).

 

Ach ja, weltweit bekannt wurden die Linien übrigens durch den unermüdlichen Einsatz der Deutschen Maria Reiche, die ihr ganzes Leben für die Erforschung derer geopfert hat.

 

Please reload

Please reload

Archiv

Wednesday, July 26, 2017

Tuesday, July 25, 2017

Monday, July 24, 2017

Monday, July 24, 2017

Sunday, July 23, 2017

Saturday, July 22, 2017

Friday, July 21, 2017

Friday, July 21, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge